Ich war einer von „Hitlers Kindern“

Günter Damaske

Januar 2003 - BoD

ISBN: 3-8311-4367-6

371 Seiten, 40 Abbildungen und 2 Karten

Preis: 19,80€


Der Autor Günter Damaske nahm 1999 eine Einladung des ZDF-Studios, Hamburg, an.

Unter Leitung von Prof. Guido Knopp wurde im Jahr 2000 die Sendung "Hitlers Kinder" über ARTE und ZDF ausgestrahlt. - Danach schrieb der Autor seine Erinnerungen als Zeitzeugenbericht nieder, wobei sich

der erwähnte Buchtitel ergab.


Aus Erinnerungen und Kriegstagebüchern gibt der 1924 in Neustettin geborene Autor einen Einblick, wie er und seine Generation von Hitler missbraucht worden ist.


Das sozialdemokratisch geprägte Elternhaus des Autors konnte ihm aus Furcht vor Nazirepressalien die Augen nicht öffnen. Trotzdem gelang es dem mutigen Vater, die Aufnahme seines Sohnes Günter zur Waffen-SS Leibstandarte zu verhindern. Aus Trotz meldete sich (1942) der Autor 17-jährig zur Wehrmacht. Schwer verwundet übersteht er als Infanterist die folgenden Kriegsjahre.


Aus verlagstechnischen und persönlichen Gründen des Autors musste die Seitenzahl seines ersten Buches stark reduziert werden. Dieses Tatsache gab den Anlass dazu, drei weitere Bücher zu veröffentlichen.